Freistellungsauftrag

Was muss ich bei einem Freistellungsauftrag beachten?

Zinserträge auf dem Tagesgeldkonto oder dem Festgeldkonto sind etwas Feines. Gerade wenn eine hohe Rendite erwirtschaftet wird, hat man seine wahre Freude daran. Diese Freunde kann allerdings sehr schnell getrübt werden, nämlich dann, wenn die Abgeltungssteuer zum Zuge kommt. Einkünfte aus Kapitalerträgen, damit auch die Zinsgewinne von Tagesgeld oder Festgeld müssen nämlich versteuert werden.

 

Sparer, die nämlich keinen Freistellungsauftrag gestellt haben, bekommen zwar den Gewinn ausgezahlt, allerdings um 25 Prozent Abgeltungssteuer zzgl. 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag gekürzt.

Jedem Sparer steht ein Sparerpauschbetrag in Höhe von 801 Euro (bei Ehepaaren 1.602 Euro) zur Verfügung, der vollkommen steuerfrei vereinnahmt werden kann. Mit dem Freistellungsauftrag weisen Sie als Steuerpflichtiger Ihr Kreditinstitut an, Zinsgewinne vom Zugriff durch das Finanzamt bis zur Höhe des Sparerpauschbetrages freizustellen.

 

Die Aufträge lassen sich selbstverständlich auch auf mehrere Konten verteilen. Diese Aufteilung sollte gezielt erfolgen, damit möglichst wenig Steuern fällig werden. Ihnen obliegt es, darauf zu achten, dass die Summe von 801 Euro eingehalten wird.

 

Denn die einzelnen Kreditinstitute sind gesetzlich dazu verpflichtet, alle erteilten Freistellungsaufträge ihrer Kunden an das Bundesamt für Finanzen zu melden. Kommt es zur Überschreitung des maximalen Freibetrages kann es aufgrund der Meldungen an das Bundesamt für Finanzen schnell zu unangenehmen und mit Arbeit verbundenen Nachfragen kommen.

 

Beispiel: Ein Anleger hält 70.000 Euro auf einem Tagesgeldkonto mit einem Zinssatz von 3,00 Prozent p.a. für 12 Monate:

 

  Alleinstehend Verheiratet
Anlagesumme 70.000 Euro 70.000 Euro
Zinssatz vor Steuern 3,00 % 3,00 %
Zinsertrag p.a. 2.100,00 Euro 2.100,00 Euro
Sparerfreibetrag verfügbar 801,00 Euro 1.602,00 Euro
Zu versteuernder Betrag 1.299,00 Euro 498,00 Euro
Abgeltungssteuer 25 % 324,75 Euro 124,50 Euro
Solidaritätszuschlag 5,5 % 17,86 Euro 6,85 Euro
Gesamte Steuerabzüge 342,61 Euro 131,35 Euro
Effektiver Gewinn nach Steuern 1.757,39 Euro 1.968,65 Euro
Effektive Rendite nach Steuern 2,51 % 2,81 %

 

 

Unsere Empfehlungen

IKB direkt Festgeld mit hohen Zinsen: bis 1,40 % p.a.

IKB direkt Festgeld

Zum Angebot >>
Zum Zinsvergleich >>
0,50 p.a. erhalten Kunden z.B. bei 24 Monaten Laufzeit
5.000 Euro Mindestgeldanlage, keine Maximaleinlage
Wählbare Laufzeiten: zwischen 1 und 120 Monaten
Jährlich Zinsgutschriften
Einlagensicherung bis 728,63 Millionen Euro pro Kunde

Die DenizBank bietet Ihnen bis zu 1,60 % p.a. Zinsen

DenizBank
      Festgeld

Zum Angebot >>
Zum Zinsvergleich >>
1,60 % p.a. erhalten Kunden bei einer Laufzeit von 120 Monaten
1.000 Euro Mindestgeldanlage, 1.000.000 Euro Maximaleinlage
Wählbare Laufzeiten: zwischen 3 und 120 Monate
bei 36 Monaten Laufzeit sehr gute 1,25 % Zinsen p.a. sichern
Einlagensicherung bis 100.000 Euro

Mercedes Benz Festgeld mit Zinsen bis zu 0,90 % p.a.

Mercedes Benz Festgeld

Zum Angebot >>
Zum Zinsvergleich >>
0,80 % p.a. erhalten Kunden bei einer Laufzeit von 36 Monaten
2.500 Euro Mindestgeldanlage, keine Maximaleinlage
Wählbare Laufzeiten: zwischen 3 und 72 Monate
bei 48 Monaten Laufzeit sehr gute 0,80 % Zinsen p.a. sichern
Einlagensicherung bis 283,9 Mio. Euro pro Kunde

Für Sie haben wir die Daten recherchiert und nach bestem Wissen aufgearbeitet.
Die Daten sind ohne Gewähr. Stand: 23.11.2017

 

 

Die aktuell besten Tagesgeld-Angebote

 

ING-DiBa Tagesgeld - mit 1,00 % p.a. Zinsen auf Ihre sichere Geldanlage



Zum Angebot >>
Zum Zinsvergleich >>
1,00 % p.a.
Für 4 Monate garantiert
Unbegrenzte Einlagensicherung
Zinsgutschrift erfolgt am Ende jedes Jahres

Consorsbank Tagesgeldkonto mit 1,00 % p.a. sichern



Zum Angebot >>
Zum Zinsvergleich >>
Unsere Empfehlung
1,00% Zinsen p.a. für 12 Monate garantiert
Keine Mindestanlage
Einlagensicherung bis 45 Mio Euro pro Kunde
Quartalsweise Zinsgutschrift

Volkswagen Bank Plus Konto mit bis 0,40% p.a. aufs Tagesgeld



Zum Angebot >>
Zum Zinsvergleich >>
0,40 % Zinsen p.a.
keine Maximalanlagesumme
Für 4 Monate garantiert
Einlagensicherung bis 1,340 Mrd. Euro pro Kunde

Für Sie haben wir die Daten recherchiert und nach bestem Wissen aufgearbeitet.
Die Daten sind ohne Gewähr. Stand: 23.11.2017

 

 

Fragen und Antworten:

 

Was muss ich über die Einlagensicherung wissen? >>

 

Was muss ich bei einem Freistellungsauftrag beachten? >>

 

Wie stark wirkt der Zinseszins? >>

 

Wie beantrage ich ein neues Tagesgeldkonto? >>

 

Wie beantrage ich ein neues Festgeldkonto? >>

 

Wie wechsle ich mein Tagesgeldkonto? >>

 

Sind die Zinsen auf Tagesgeld und Festgeld hoch? >>

 

Sind Tagesgeld und Festgeld sicher? >>

 

Warum sind Tagesgeld und Festgeld so beliebt? >>

 

Was ist der Unterschied zwischen Tagesgeld und Festgeld? >>

 

Ist Festgeld sicher? >>

 

 

Ich sichere mir eines der besten Konten:

Die besten Tagesgeld-Konten >>

 

Die besten Festgeld-Konten >>

 

 

 


1822direkt