Festgeld 1 Jahr Deutsche Banken

Festgeld 1 Jahr Deutsche Banken

Hier zeigen wir Ihnen 6 deutsche Banken (deutsche Rechtsform und Einlagensicherung) mit hohen Festgeldzinsen für 1 Jahr und für 2 Jahre. Wir achten auf hohe Festgeldzinsen mit einer guten deutschen Einlagensicherung.

Die 3 Besten deutschen Festgeld-Banken:

Bank of Scotland
PEAC Bank

Münchener
Hypothekenbank

1 Jahr:3,50%3,35%3,40%
2 Jahre:3,00%3,35%
Mindesteinlage:100 Euro5.000 Euro2.000 Euro
Maximaleinlage:500.000 Euro100.000 Euro200.000 Euro
Deutsche gesetzliche EinlagensicherungJaJaJa
Deutsche zusätzliche EinlagensicherungJaJaJa
Zum KontoantragZum KontoantragZum Kontoantrag

3 weitere gute Festgeldbanken:

SWK Bank Festgeld
Deutsche Bank FestZinsSparen
UniCredit Festgeld
1 Jahr:2,90%2,75 %2,90%
2 Jahre:3,10%2,30%2,60%
Mindesteinlage:10.000 Euro2.500 Euro10.000 Euro
Maximaleinlage:250.000 Euro1.000.000 Euro1.000.000 Euro
Deutsche gesetzliche EinlagensicherungJaJaJa
Deutsche zusätzliche EinlagensicherungJaJaJa
 Zum KontoantragZum KontoantragZum Kontoantrag

Testsieger:

Die Bank of Scotland bietet das am besten verzinste deutsche Festgeldkonto an. International bieten lediglich italienische und lettische Banken bei WeltSparen höhere Festgeldzinsen an.

Die Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro, die Maximaleinlage ist unbegrenzt.

Bei einem Jahr ist auch die Bank of Scotland Testsieger. Hinter der Bank of Scotland steckt eine deutsche Bank mit deutscher Einlagensicherung. Zudem hat die Bank of Scotland nur eine Mindesteinlage von 100 Euro.

Einlagensicherung:

Alle 6 vorgestellten Banken verfügen über die deutsche gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro je Bank und Kunde.

Zusätzlich verfügen sie über eine Mitgliedschaft im Bundesverband der deutschen Banken e.V. und sind dort dem Einlagensicherungsfonds angeschlossen.

Hier haften die Banken mit 15% ihres Eigenkapitals, mindestens aber mit 750.000 Euro je Kunde, maximal mit 5 Millionen Euro je Kunde (Nur noch 3 Millionen ab 2025).

Das Festgeld ist somit sehr sicher.

Die Deutsche Bank gilt als systemrelevante Bank und hat deswegen strengere Auflagen als andere Banken. So muss sie z.B. mehr Eigenkapital vorhalten. Für sicherheitsorientierte Anleger wäre dies eine weitere Sicherheits-Ebene.

Festgeld Rendite Deutsche Banken im Test

30.000 Euro Anlagesumme1 Jahr2 Jahre
Zins u. GewinnZins u. Gewinn
Bank of Scotland3,50%: 1.050 €3,00%: 1.800 €
Münchener Hypothekenbank3,40%: 1.020 €
SWK Bank Festgeld2,90%: 870 €3,10%: 1.860 €
Deutsche Bank FestZinsSparen2,75%: 825 €2,30%: 1.390 €
UniCredit Festgeld2,90%: 870 €2,60%: 1.560 €
   

Die Bank of Scotland erwirtschaftet die beste Rendite.

Man hat ein sehr gut verzinstes deutsche Festgeldkonto. Sogar Gemeinschaftskonten und auch Konten für Minderjährige sind hier möglich. Gleichzeitig ist das Festgeldkonto völlig kostenfrei.

Fazit:

Es gibt viele hoch verzinste Festgeldkonten, die wenigsten sind Deutsch. Die Bank of Scotland sowie die Münchener Hypothekenbank stechen hier aber mit hervorragenden Zinsen und deutscher doppelten Einlagensicherung hervor.

Wollen Sie noch mehr Festgeld-Anbieter, auch aus dem EU-Ausland? Diese sind ähnlich sicher und auch gut verzinst.

>>> Festgeld-Vergleich

>>> Tagesgeld-Vergleich